Netzwerk Schnittpunkt Leben

Dieses Netzwerk ist im Sommer 2017 entstanden und hat sich zum Ziel gesetzt, das Tabuthema „Tod/Verlust/Sterben“ mehr ins Leben zu integrieren, es aus der ungeliebten Ecke herauszuholen und uns Menschen durch die Auseinandersetzung mit diesem Thema kompetenter und vor allem sprachfähiger zu machen. Basierend auf vielen Ideen, wollen wir aktuelle Anknüpfungspunkte suchen, die das Leben schreibt.

Unser Netzwerk ist getragen von dem Gedanken, über den eigenen Tellerrand, über den Kirchturmrand hinaus organisationsübergreifend Projekte zu initiieren. Daher besteht unser Team aus ganz unterschiedlichen Menschen, denen dieses Thema einfach am Herzen liegt, egal ob privat oder von Amts/Berufs wegen.

Zum Einstieg bietet ein Vortrag der Kindergärten Lenningen zum Thema „Verlust bewältigen – wie wir Krisen bewältigen können“ eine erste Möglichkeit, dieses Thema zu vertiefen, indem in Zusammenarbeit mit der Bücherei Lenningen ein begleitender Büchertisch passend zum Thema angeboten wird.

Weiter Projekte werden folgen und an dieser Stelle veröffentlicht werden.

Liegt Ihnen das Thema ebenfalls am Herzen? Dann kommen sie auf uns zu unter info@unser-netz.info oder Tel 07026 / 37 01 98

zurück