Neues zur Corona – Krise

30.06. 2020

 

Der Montagstreff mobil

 

Seit Anfang März ist der „Montagstreff“, ein Betreuungsangebot der DOLE für Menschen mit Alltagseinschränkungen geschlossen. Um jedoch den Kontakt zu ihren Gästen nicht abbrechen zu lassen, haben die Verantwortlichen Ilona Rendler und Beate Weeber sich etwas Besonderes einfallen lassen. Statt dem gewohnten Beisammensein im ev. Gemeindehaus Brucken gehen sie nach Hause zu ihren Gästen und bringen ihnen eine „Wundertüte“ mit, die Geschichten, Rätsel, Mal- und Bastelarbeiten sowie kleine Süßigkeiten beinhaltet. Am nächsten Montag sind Ilona Rendler und Beate Weeber wieder Vorort, überbringen eine neue Wundertüte und verbinden dies mit einem Schwätzle. In Dettingen, Owen und Lenningen wird diese Aufmerksamkeit freudig angenommen. 

 

                                                                               

 

 

 

24.06.2020

 

Wiederbeginn im „Betreuten Wohnen zu Hause“

 

Nachdem in den letzten Wochen die Besuchsdienste und die hauswirtschaftliche Unterstützung Corona bedingt leider nicht mehr stattfinden konnten, sind wir nun wieder mit allen Unterstützungsleistungen am Start. Fahr- und Begleitdienste zu Ärzten und anderen Terminen, Unterstützung bei schriftlichen Angelegenheiten, Einkaufshilfen, und nicht zuletzt die Hauswirtschaft gehören mit dazu.

Regelmäßige Besuche (gerne im Freien), Spazierengehen, Spielen, Reden und Erzählen, alles ist wieder möglich. Es wurde ein Gesundheitsschutzkonzept entwickelt, bei dem wir uns an vorgegebene Vorschriften des Sozialministeriums halten, und somit den Hygienevorschriften auch entsprechen. Somit ist ein Schutz für die Ehrenamtlichen, und auch die Menschen die wir unterstützen und entlasten möchten gegeben.

All unseren ehrenamtlich Engagierten an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön. Während der letzten Wochen haben sie mit vielen Ideen, Ausdauer und Einsatz, den Kontakt zu den Menschen denen sie helfen gehalten. Es gab Gartenzaungespräche, Telefonate, kleine Aufmerksamkeiten. Wo es nötig war auch Fahrdienste und Besorgungen. Das war nicht immer einfach, denn die Pause ging doch länger als wir zunächst dachten.

Doch nun freuen wir uns, diese Unterstützungs- und Entlastungsleistungen wieder anbieten zu können.

 

 

 

19.06. 2020

 

Neue Lebenssituationen erfordern Veränderungen

 

Die Wohnberatung des Landkreise Esslingen bietet fachlich kompetente Informationen zur Umgestaltung Ihres Wohnumfelds an. Bei Interesse und Bedarf vermitteln wir Sie gerne weiter.

Weitere Informationen finden Sie hier ⇒Homepage Wohnberatung 6-2020

 

 

18.05. 2020

 

Notwendige Entscheidungen zum aktuellen Stand in der Corona – Pandemie

 

Auf Grund der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen (Corona VO) und dem besonderen Schutz von älteren u. auch chronisch kranken Menschen sowie auch zum Eigenschutz der ehrenamtlichen Mitarbeiter hat der Vorstand von „Unser Netz e.V.“ entschieden, dass bis auf weiteres alle Veranstaltungen und Treffen abgesagt und alle sonstigen ehrenamtlichen Aktivitäten eingestellt bleiben. Wir bitten um Verständnis. Sobald sich die Situation und die Vorschriften ändern, informieren wir umgehend. 

 

 

 

11.05. 2020

 

Der Montagstreff ist trotz Corona für seine Gäste da!

 

Der Montagstreff konnte durch die Corona Pandemie nun schon sieben Wochen nicht stattfinden. Doch auch in dieser Zeit möchten wir unsere Teilnehmer aufmuntern und wissen lassen, dass wir für sie da sind. Deshalb haben wir zu Ostern eine Tüte mit kleinen Geschenken verteilt und vor dem Fenster oder mit Abstand und Maske an der Haustüre ein „Schwätzchen“ gehalten. Das hat unseren Gästen viel Freude bereitet. 

Am Muttertag haben wir unsere Gäste mit einem Blumengruß überrascht, und viel Freude damit ausgelöst. Wir möchten den Kontakt beibehalten und hoffen und wünschen uns, bald wieder unseren fröhlichen Montagstreff in gewohnter Weise abhalten zu können. Pausieren werden wir aber zunächst bis 15. Juni.

 

 

 

06.05. 2020

 

Umgang mit Alltagsmasken bei Demenz 

 

Die seit Ende April geltende Verpflichtung zum Tragen von Alltagsmasken führt zu großen Problemen. Menschen mit Demenz verstehen die neue Regelung nicht, wollen die Masken nicht tragen und sind durch den Anblick vielfach äußerst beunruhigt. Wie kann man dennoch versuchen, Alltagsmasken einzusetzen? 

Interessiert? Dann lesen Sie bitte hierzu die folgenden Tipps der Alzheimergesellschaft Baden-Württemberg  ⇒ Woche 19 2020 Alltagsmasken und Demenz

 

 

21.04. 2020

 

Männerstammtisch 50PLUS – Absage der geplanten Veranstaltungen  Mai  bis Juli 2020 

 

Das Wohl und die Gesundheit der Menschen hat weiterhin die höchste Priorität. Unter dem Aspekt dass wir als ältere Menschen zur Gruppe mit hohem Ansteckungs- und Infektionsrisiko zählen und auch im Hinblick auf das  geltenden Infektionsschutzgesetz bzw. die Corona-Verordnung der Landesregierung müssen wir leider die für die nächsten Monate geplanten Veranstaltungen absagen bzw. auf nächstes Jahr verschieben.

Näheres bzw. das überarbeitete Jahresprogramm auf dieser Homepage im Kapitel Männerstammtisch 50 PLUS

 

15.04.  2020

 

Hilfsangebote für die nächsten Wochen

 

Viele Bürger unterschiedlichen Alters (ab 12 Jahren), haben sich bei uns gemeldet und ihre Hilfe oder Unterstützung in diesen besonderen Zeiten angeboten. 

Es gibt nun die Möglichkeit zur Unterstützung bei: 

  • Einkäufen und Botengängen
  • Gartenarbeiten
  • Hunde ausführen
  • Telefonische Gespräche
  • Kinderbetreuung
  • Bringdienst für Essen
  • Schriftliche Angelegenheiten
  • Kuchen backen, und Freude bringen
  • Unterstützung beim Homeschooling:   Lernen, Erklären (telefonisch oder per Skype)

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die hier ihre Zeit und ihre Fähigkeiten zur Verfügung stellen! Wir sind sehr froh darüber. 

Bitte melden Sie sich, wenn Sie von einem dieser Angebote Gebrauch machen möchten. Wir unterstützen Sie gerne!

 

SOS- Rettung aus der Dose für alle, gerade auch jetzt!

 

Eine auffällig weisse Dose, in der Innentür des Kühlschranks aufbewahrt, enthält ein Infoblatt mit allen wichtigen medizinischen und persönlichen Informationen für den Notfall.

So haben Rettungsdienste und Nothelfer „mit einem Griff“ alle relevanten Informationen und Kontaktdaten für die weitere Versorgung zur Hand.

Die Dose wird in der Kühlschranktür deponiert – ein Ort, der schnell zu finden ist und den jeder Haushalt besitzt. So sind wichtige Daten zu Krankheiten und Medikamenten, zu benötigten Hilfsmitteln, vorhandenen Haustieren, sowie die Kontaktdaten zu Ärzten und Angehörigen schnell zur Hand. Ein Aufkleber an der Innenseite der Wohnungstür und an der Kühlschranktür signalisiert den Notdiensten, dass sie zeit- und ggf. lebensrettende Informationen im Kühlschrank vorfinden.

Sie bekommen Ihre Dose kostenfrei bei folgenden Ausgabestellen:

Lenningen:

  • Unser Netz e.V. 
  • Apotheke Oberlenningen
  • Sulzburg Apotheke
  • Praxis Dr. Müller/Trostel
  • Praxis Dr. Banzhaf/Thillmann

Owen:

  • Praxis Dr. Gärtner

Holen Sie sich Ihre Dose ab!

Haben Sie schon eine Dose? Dann denken Sie bitte daran das Infoblatt in der Dose zu aktualisieren!

 

 

04. und 14. 04. 2020

 

Telefonische Beratungs- und Kontaktmöglichkeiten über die Anlauf- und Beratungsstelle:

 

Informieren, Beraten und Unterstützen

 

Auch in diesen besonderen Wochen ist die Anlauf- und Beratungsstelle von Unser NETZ e.V. wie gewohnt erreichbar. Montag bis Donnerstag vormittags sind wir telefonisch für Sie da.

Wir sind für Sie da, helfen Wege zu finden und Brücken zu bauen

Ein zunehmender Hilfebedarf oder der Eintritt von Pflegebedürftigkeit stellt Betroffene und ihre Angehörigen oftmals vor viele Fragen und Veränderungen. Für alle Fragen rund um Versorgung, Pflege, Betreuung, Unterstützungs- und Entlastungsleistungen, Pflegeversicherung, und vieles mehr stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Wir bieten Individuelle, neutrale und umfassende Beratung :

  • Fragen zur Kranken- und Pflegeversicherung
  • Unterstützungs- und Entlastungsangebote
  • Rechtliche Vorsorge, Patientenverfügung, Vollmachten
  • Unterstützung für Menschen mit Demenz 
  • Angebote für  pflegende Angehörige
  • Organisation häuslicher Versorgung und Pflege

Unterstützung bei:

  • Organisation, Koordination und Vermittlung erforderlicher Hilfen
  • Schriftlichen Angelegenheiten.

Was zeichnet uns aus? 

Wir

  • Beraten telefonisch, individuell und kostenfrei
  • Hören zu bei Ihren Fragen und Sorgen
  • Unterstützen Sie bei der Suche nach konkreten Lösungswegen für Ihre persönliche Situation
  • Kennen die Vielfalt der Angebote
  • Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach den notwendigen, sinnvollen Hilfen und unterstützen das passende Angebot zu finden
  • Kooperieren mit Krankenkassen, Fachdiensten, und Beratungsstellen
  • Möchten Sie in Ihren Entscheidungen und Ihrem Tun stärken und ermutigen

 

Fragen zur Patientenverfügung

 

Gerade jetzt gibt es immer mehr Fragen zu diesem Thema in Zusammenhang mit der Corona – Krise. Auch da gibt es die Möglichkeit diese telefonisch zu klären. Ein geschulter und erfahrener Berater  steht dafür gerne zur Verfügung.

Die Esslinger Initiative  Vorsorgen – selbst bestimmen e.V.  hat hierzu eine Pressemitteilung herausgegeben, die Sie hier auszugsweise herunterladen können ⇒ESI Corona 01.04..20 Kopie

 

 

 

26.03. 2020

 

 Leitfaden für Ehrenamtliche in Lenningen und Owen

 

Für die ehrenamtlich Engagierten in der solidarischen Nachbarschaftshilfe in Zeiten des Corona-Virus wurde von den Gemeindeverwaltungen Lenningen und Owen ein Leitfaden herausgegeben. Bitte um Beachtung!

Zum Lesen und Herunterladen bitte hier klicken ⇒ Leitfaden_für_Ehrenamtliche_in_Lenningen_und_Owen_-_25032020

 

 

25.03. 2020

 

 

Hilfs- und Unterstützungsangebote für Owen und Lenningen 

Solidarische Nachbarschaftshilfe in Zeiten des Corona-Virus 

 

Unter diesem Titel gibt es ein Merkblatt, in der die Hilfe- und Unterstützungsangebote mit den entsprechenden Kontaktdaten für Lenningen und Owen aufgelistet sind.

Zum Lesen und Herunterladen bitte hier klicken ⇒ 2_Homepage_Solidarische_Nachbarschaftshilfe_in_Zeiten_von_Corona

 

 

24.03. 2020

 

Pressespiegel

 

Der Teckbote berichtet heute über die Aktion der HSG Owen/ Lenningen „Gemeinsam stark gegen Corona“, über die Kooperation mit „Unser Netz e.V.“ und über weitere anlaufende Angebote zur Coronakrise. Interessiert?

Hier geht’s zum Artikel ⇒https://www.teckbote.de/lokalsport/lokalnachrichten-lokalsport_artikel,-die-dritte-welle-_arid,243378.html    

 

 

19.03. 2020

 

Das Bürgerbus’le  fährt auch weiterhin für Einkäufe

 

Allerdings nicht mehr mit Ihnen, sondern für Sie. Wir übernehmen Einkäufe für Sie auf Anforderung und mit Einkaufsliste. Anmeldungen weiterhin über das Rathaus Oberlenningen Frau Geheeb Tel. 07026-60912 am Montag bis 14.00 Uhr für Hochwang, Schopfloch, Gutenberg, Krebsstein, Schlattstall und Oberlenningen. Am Mittwoch bis 14.00 Uhr für Owen, Brucken, Unterlenningen. Sie erhalten dann einen Anruf des Fahrers, geben ihm die Einkaufsliste durch, und bekommen am Tag darauf Ihre Einkäufe ins Haus geliefert.

Einen Einkaufsservice bietet ebenfalls die HSG Owen-Lenningen mit ihrer Aktion „Gemeinsam stark gegen Corona“. Nähere Infos dazu finden Sie   in Unser Amtsblättle und in der Pressemitteilung, die Sie hier anklicken können ⇒ Pressetext Gemeinsam stark gegen Corona der HSG Owen-Lenningen 2

Die Geschäftsstelle ist natürlich auch weiterhin für Sie ansprechbar telefonisch, per Mail, oder auch persönlich, falls Sie Sorgen oder Nöte haben, bei denen wir Ihnen helfen können.

 

 

 

 

Ältere Beiträge können im Archiv eingesehen werden!

 

 

zurück