Neues in Zeiten der Corona – Pandemie

Woche 23/ 2021

 

Start der B. U.S. Gruppen (Bewegen, Unterhalten, Spaß haben) mit Hygienekonzept 

 

B.U.S. ist eine gute Möglichkeit, aktiv und sicher auf den Beinen zu bleiben. Ihre Balance, Muskelkraft, Ausdauer und Beweglichkeit werden gefördert und Stürze vermieden. Sie können weiterhin die Dinge tun, die Ihnen Spaß und Freude machen. 

Nachdem die Erkrankungszahlen an Corona nun endlich wieder stark zurückgegangen sind, können die verschiedenen B.U.S. Gruppen nun wieder zur gewohnten Zeit, mit einem klaren Hygienekonzept starten.

Ein striktes Gesundheitsschutzkonzept soll den Teilnehmern Sicherheit geben. Bewegung und Kommunikation sind für unsere Gesundheit so wichtig, deshalb sind Sie alle wieder herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf Sie!

Oberlenningen:   Dienstag, 15.Juni um 10.00 Uhr am Ev. Gemeindehaus

Unterlenningen:   Dienstag, 15. Juni um 15.00 Uhr vor der Schule

Gutenberg:   Dienstag, 6.Juli um 9.30 Uhr an der Kirche

Schopfloch:   Freitag, 9. Juli um 10.00 Uhr an der Halle

 

 

Woche 22/ 2021

 

Einladung zum Wandelpfad, für pflegende Angehörige und alle, die gerne ihren Blickwinkel verändern wollen

 

Der Wandelpfad ist eröffnet und lädt ein: 11 Gedanken – 11 Impulse, wie man die Dinge auch sehen kann. Ein Pfad der öfter mal den Blickwinkel verändert, denn aus einer anderen Perspektive sehen viele Dinge schon gleich ganz anders aus.

Der Wandelpfad ist um die Diakonie Brucken, den Friedhof und die Bruckener Kirche aufgebaut und freut sich auf Ihren Besuch… gönnen Sie sich diesen Spaziergang- kommen Sie auf andere Gedanken und schöpfen Sie so neue Kraft.

 

 

Woche  21/ 2021

 

„Hilfe beim Helfen“ , ein Online- Seminar zur Unterstützung pflegender Angehöriger und für ehrenamtliche Engagierte

 

Dies ist eine Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz, die ab dem 14.06.2021 an 7 Vormittagen (jeweils von 10.30 – 12.30 Uhr)  online  per ZOOM angeboten wird. 

Jeder Termin bietet neben einem Informationsteil ausreichend Zeit für Fragen und Austausch. Die Vormittage sind als Kursreihe konzipiert, eine Teilnahme an einzelnen Terminen ist deshalb leider nicht möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Ein Angebot der Barmer in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Baden – Württemberg e.V.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung und Information:         Katrin Lörch-Merkle | 0711 24 84 96-75 | angehoerigenschulung@alzheimer-bw.de

Programm:

Montag, 14. Juni 2021:    Krankheitsbild Demenz

Montag, 21. Juni 2021:    Menschen mit Demenz verstehen

Montag, 28. Juni 2021:   Den Alltag gestalten – schwierige Situationen meistern

Montag, 05. Juli 2021:    Rechtliche Grundlagen – Tipps zur Vorsorge

Montag, 12. Juli 2021:    Pflegeversicherung verständlich

Montag, 19. Juli 2021:    Den Alltag erleichtern

Montag, 26. Juli 2021:    Selbstfürsorge und Entlastung für Angehörige

 

Woche  19/ 2021

 

„Betreutes Wohnen zu Hause – daheim bleiben“

 

Im Vertrauten wohnen bleiben – so lange wie möglich, mit so viel Hilfen wie nötig! Daheim alt werden auch dann wenn die eigenen Kräfte nachlassen, das wünschen sich viele Menschen. Nicht immer kann die erforderliche Unterstützung durch Familie oder Freunde erbracht werden.

Um diesen Wunsch zu ermöglichen oder pflegende Angehörige zu entlasten, bietet Unser Netz flexible Angebote an. Damit soll die Selbständigkeit älterer oder unterstützungsbedürftiger Menschen zu Hause so lange wie möglich gefördert und erhalten werden.

Dafür knüpfen wir mit ihnen, nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten, ein Netz von Dienstleistungen und Hilfen. Diese werden bei sich veränderndem Unterstützungsbedarf der jeweiligen Lebenssituation angepasst.

Ein wichtiger Bestandteil des „Betreuten Wohnens zu Hause“ sind die bürgerschaftlich engagierten Mitarbeiter. Sie übernehmen regelmäßige Besuche, bieten soziale Kontakte, Fahr- und Begleitdienste., hauswirtschaftliche Unterstützung, und vieles mehr. Mit Ihnen können Sie sich unterhalten, spazieren gehen, und auch Sorgen und Probleme teilen. Der Besuch ist eine Zeit, die Sie ganz nach Ihren Möglichkeiten nützen können. Er soll eine Bereicherung und Hilfe im Alltag sein. Die ehrenamtlich Engagierten sind geschult, teilweise Fachkräfte, und unterliegen der Schweigepflicht.

Für pflegende Angehörige bietet das „Betreute Wohnen zu Hause“ Entlastung durch die Unterstützung der Koordinationsstelle, und die Besuchsdienste. Dort bekommen Sie auch Beratung und Unterstützung, sowie die Organisation notwendiger Hilfen.

Die Kosten für das „Betreute Wohnen zu Hause“ werden bei vorhandener Einstufung in einen Pflegegrad von der Pflegekasse übernommen. Wir beraten Sie gerne über die einzelnen Möglichketen.

 

 

Woche 18/ 2021

 

Der Montagstreff mobil

 

Zur Zeit kann der „Montagstreff“, ein Betreuungsangebot der DOLE für Menschen mit Alltagseinschränkungen coronabedingt leider immer noch nicht im Gemeindehaus stattfinden. 

Um jedoch den Kontakt zu ihren Gästen nicht abbrechen zu lassen, haben die Verantwortlichen Ilona Rendler und Beate Weeber sich etwas Besonderes einfallen lassen. Statt dem gewohnten Beisammensein im ev. Gemeindehaus Brucken gehen sie nach Hause zu ihren Gästen und bringen ihnen bei einem Hausbesuch eine „Wundertüte“ mit, die Geschichten, Rätsel, Mal- und Bastelarbeiten beinhaltet. Gemeinsam kann dann damit gearbeitet werden. So gibt es eine Abwechslung im Alltag, neue Anregungen für Gehirn und Herz. Eine schöne Zeit, die so auch das Warten bis zum nächsten Gruppentreffen überbrücken hilft.

Wir haben auch wieder freie Plätze im Montagstreff, und nehmen gerne neue Gäste auf.

Bitte melden Sie sich bei Interesse direkt bei Unser Netz für Lenningen und Owen, Aktivem Helfen in Erkenbrechtsweiler, oder Forum Alter in Dettingen.

 

 

Woche 16 / 2021

 

Telefonische Beratungs- und Kontaktmöglichkeiten

 

Anlauf- und Beratungsstelle:  Informieren, Beraten und Unterstützen

 

Auch in diesen Coronazeiten ist die Anlauf- und Beratungsstelle von Unser NETZ e.V. wie gewohnt erreichbar. Montag bis Donnerstag vormittags sind wir telefonisch für Sie da.

Wir sind für Sie da, helfen Wege zu finden und Brücken zu bauen!

Ein zunehmender Hilfebedarf oder der Eintritt von Pflegebedürftigkeit stellt Betroffene und ihre Angehörigen oftmals vor viele Fragen und Veränderungen. Für alle Fragen rund um Versorgung, Pflege, Betreuung, Unterstützungs- und Entlastungsleistungen, Pflegeversicherung, und vieles mehr stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Wir bieten individuelle, neutrale und umfassende Beratung :

  • Fragen zur Kranken- und Pflegeversicherung
  • Unterstützungs- und Entlastungsangebote
  • Rechtliche Vorsorge, Patientenverfügung, Vollmachten
  • Unterstützung für Menschen mit Demenz 
  • Angebote für  pflegende Angehörige
  • Organisation häuslicher Versorgung und Pflege

Unterstützung bei:

  • Organisation, Koordination und Vermittlung erforderlicher Hilfen
  • Schriftlichen Angelegenheiten.

Was zeichnet uns aus? Wir:

  • Beraten telefonisch, individuell und kostenfrei
  • Hören zu bei Ihren Fragen und Sorgen
  • Unterstützen Sie bei der Suche nach konkreten Lösungswegen für Ihre persönliche Situation
  • Kennen die Vielfalt der Angebote
  • Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach den notwendigen, sinnvollen Hilfen und unterstützen das passende Angebot zu finden
  • Kooperieren mit Krankenkassen, Fachdiensten, und Beratungsstellen
  • Möchten Sie in Ihren Entscheidungen und Ihrem Tun stärken und ermutigen

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen. (Aristoteles)

 

Fragen zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

 

Gerade jetzt gibt es immer mehr Fragen zu diesem Thema. Auch da gibt es die Möglichkeit, diese telefonisch zu klären. Ein geschulter und erfahrener Berater der Esslinger Initiative steht dafür gerne zur Verfügung. Informationen zum Thema auch auf dieser Homepage im Kapitel Unsere Beratungsangebote

Bitte melden Sie sich einfach bei uns!

 

Das Bürgerbus’le für Einkäufe fährt weiterhin.

 

Allerdings nicht mehr mit Ihnen, sondern für Sie. Wir übernehmen Einkäufe für Sie auf Anforderung und mit Einkaufsliste. Anmeldungen weiterhin über das Rathaus Oberlenningen Frau Geheeb Tel. 07026-60912 am Montag bis 14.00 Uhr für Schopfloch, Gutenberg, Krebsstein, Schlattstall und Oberlenningen. Am Mittwoch bis 14.00 Uhr für Owen, Brucken, Unterlenningen. Sie erhalten dann einen Anruf des Fahrers, geben ihm die Einkaufsliste durch, und bekommen am Tag darauf Ihre Einkäufe ins Haus geliefert.

 

 

Januar 2021

 

Aktueller Stand bei unseren Angeboten

 

Aufgrund der Corona –  Pandemie und den aktuellen Verordnungen  des Landes Baden-Württemberg können leider nicht mehr alle Angebote wie gewohnt stattfinden. 

Es gilt bis auf weiteres folgender Stand:

  • Betreutes Wohnen zu Hause: Einzelbetreuungen, Unterstützungsleistungen und Fahrdienste können unter Einhaltung der Hygienekonzepte weiter stattfinden. Auf die Maskenpflicht und Raumbelüftung wird verstärkt geachtet. Kaffeenachmittage können derzeit nicht stattfinden.
  • Bürgerbus’le: fährt weiterhin gerne auf Bestellung per Einkaufsliste.
  • Beratungen über die Anlauf- und Beratungsstelle und Beratungen für Vorsorgende Papiere: finden weiter statt.
  • Meetings und Fortbildungen: derzeit leider nicht möglich
  • Rat & Tat: Kleinreparaturen können mit Hygieneschutzkonzept erledigt werden.
  • Ergotherapeutische Hausbesuche: finden weiter statt.
  • Montagstreff:  pausiert, Kontakt wird zunächst mit Beschäftigungsangeboten oder Einzelbesuchen aufrechterhalten.
  • Angehörigengruppe: pausiert 
  • Männerstammtisch 50PLUS: derzeit leider keine Gruppenveranstaltungen möglich
  • B.U.S. : kann leider derzeit nicht stattfinden

 

 

Ältere Beiträge können im Archiv eingesehen werden!

 

 

zurück